HARTZ IV Betroffene e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Zwangsverrentung

Vorträge

Zwangsverrentung


Ab dem 1. Januar 2008 soll für Empfänger von Arbeitslosengeld II (Alg II) eine Frühverrentung mit Abschlägen von bis zu 18 % von Amts wegen erzwungen werden können (SGB II, § 65 i.Verb.m. § 2 u. § 5). Hinzu kommen weitere Komponenten (zwischenzeitliche Sozialhilfe, Zwang zum Verbrauch von Rücklagen für die Altersvorsorge, usw.), sodass am Ende Renten stehen, die um bis zu 25 % bis 30 % angesengt sind.
Bisher schützt die so genannte „58er-Regelung“ (§428 SGB III, § 65 SGB II) ALGII –Bezieher davor, vorzeitig in eine Altersrente mit Abschlägen wechseln zu müssen. Diese Regelung ist ausgelaufen!

Bitte nach dem Vortrag mich darauf aufmerksam machen.

Arbeitskreis IV Gesundheit und soziale Sicherung ,Platz der Republik 1, 11011 Berlin
Dr. Andreas Aust
„Zwangsverrentung“ –Hintergrund und Hinweise
Bundesministerium für Arbeit und Soziales



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü