HARTZ IV Betroffene e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Tag 4

Bilder > 2019 > Herzogsägmühle

Tag 4

Auch dieser Tag fing an, wie die anderen.
Diesmal fotografierte ich nicht nur die Umgebung, sondern auch die Tischlerwerkstatt mit seinen Bildern zwischen den Fenstern.
Auch machte ich Bilder von unserer Herberge, wo wir zu dritt in einem Zimmer schliefen.

Nach dem Frühstück ging ins Plenum, was mal wieder nicht so prickelnd war.
So mussten wir uns nach Bundesländern in der Mitte des Raumes hinsetzen und es wurde Diskutiert, wie die Bundesländer in verschiedenen Gebieten aufgeteilt werden sollten.
Als da vorbei war, wurde der Tagesplan besprochen und meine Arbeitsgruppe Raum und Zeit benannt.
Um 11:00 Uhr sollte eigentlich das Plenum zu Ende sein, aber man musste wir der Diskutieren über die Nachtzeit und das dort Ruhe zu herrschen hat. Wie immer musste jeder seinen Senf dazu geben und so wurde die Zeit überzogen.
Jedenfalls verließ ich das Plenum, um rechtzeitig meinen Vortrag über die medizinische Versorgung von wohnungslosen Menschen zu halten. Aber auch Karsten hielt einen Vortrag über das Thema, so dass wir uns super ergänzten.
Dann war die Diskussion eröffnet.
Haroldo erzählte uns, die er als armer Ausländer in Canada da stand und wie ihm dort geholfen wurde. Er hat sich bereit erklärt, mir noch mal über seine Erfahrungen zu berichten, die er in Canada gemacht hatte.
Leider war die Veranstaltung sehr dünn besetzt, da wir nur drei Interessierte die zu dem Vortrag gekommen waren.

Dann war Mittag.

Nach dem Mittag fuhren wir dann noch einmal nach Schongau, um die Altstadt zu enddecken und Postkarten zu kaufen. Die Auswahl der Postkarten war dann doch sehr enttäuschend!
Nicht nur das sie teuer waren, es gab auch nur drei Motive!
Naja, zu mindest habe ich ja genug Bilder von der Stadt geschossen, um mich Später daran Erinnern zu können.


Zum Abendbrot gab es Schweinshaxe, was auch ein Fressfest für Jerry war. Da musste ich ganzschön aufpassen, dass er nicht zu viel zum Fressen bekam.

Nach dem Abendessen war PC Zeit! Ein Informatiker erklärte uns, wie man sein PC sichert und gegebenenfalls ihn Reparieren kann. Auch zeigte er uns eine Webseite, wo man prüfen lassen kann, ob seine Mail Adresse noch sicher ist. Das war doch sehr interessant.

Zum Abschluss des Tages musste ich mir noch die Ausformulierung der Presseerklärung für den nächsten Tag antuen. Nach dem wir die Presseerklärung schriftlich hatten, wurde nach der Veranstaltung fleißig darüber diskutiert.
Somit bin ich mal gespannt, was morgen im Plenum von der Presseerklärung übrig bleibt.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü