HARTZ IV Betroffene e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


September

Projekte > Patenhund

Jerry Lee in der Hundeschule


Wie jedes kleine Kind, so müssen auch Hunde zur Schule gehen. Hier wird ihnen zwar kein Mate und Deutsch bei gebracht, aber auf Kommandos zu hören. Wenn Jerry lust hat, klappt das auch.

Und schon wieder die nächste Schikane gegen
Frau Burschberg!


Überfallartig kam eine Tierärztin der Stadt Potsdam zu Frau Burschberg, ohne Anmeldung und meinem da sein, und erzählte ihr von einer Anzeige, dass Frau Burschberg ihren Hund vernachlässigen würde. Auf Nachfrage wer die Anzeige aufgegeben hat, bekam Frau Burschberg keine Auskunft.
1. Werden wir prüfen, ob die Tierärztin Nötigung und Hausfriedenbruch begangen hat.
2. werden wir prüfen, ob wir die Tierärztin zwingen können, den Anzeiger preis zu geben.
3. der die Anzeige gemacht hat, wegen Verleumdung und übler Nachrede an zu zeigen.

Es ist schon verwunderlich, dass die Tierärztin Gerüchte über einen Hund nach geht und den Hühner- und Schweinestellen die Tiere qualvoll verenden keine Beachtung schenken. Aber da traut sie sich wohl nicht hin?

Ach ja, die sogenannten Mängel haben wir selber schon fest gestellt!
Ist schon erstaunlich, was sich Leute einfallen lassen, um andere zu schikanieren!

Was ist eigentlich mit den anderen misshandelten Tieren in dem Haus? Interessiert wohl nicht?


Hier die neusten Bilder von unserem Patenhund!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü