HARTZ IV Betroffene e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Modellbau

Projekte Aktuell > Modellbau

Projekt: "Modellbau"



Da unser Verein nicht nur Beratungen für ALG II und XII Betroffene anbietet und durchführt, sondern auch Projekte entwickelt, um Beziehern von ALG II und XII eine Möglichkeit zu bieten, ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten, haben wir das Projekt "Modellbau" entwickelt.

Die Idee zum Projekt "Modellbau" kam uns nach dem Besuch der Modelleisenbahnanlage im Miniatur Wunderland in Hamburg, dass wir jedes Jahr den ALG II und XII Bezieher anbieten, die Anlage sich mal kostengünstig an zu schauen.

Auf der Mitgliederversammlung kam der Gedanke auf, so eine Modelleisenbahnanlage hier in Potsdam zu bauen, aber im Maßstab 1:120 (Spur TT), da für HO schon zwei große Modelleisenbahnanlagen (Hamburg, Berlin) existieren.

So setzte sich der Vorstand zusammen, um zu beraten, wie wir das am besten umsetzten könnten.
So entwickelten wir daraus das Projekt "Modellbau".
Dazu brauchten wir Vereinsmitglieder, die das Projekt Planen und dann auch umsetzen möchten. Das war das einfachste!

Das Entscheidende war aber, wie wir Jugendliche und Bezieher von ALG II und XII dazu bekommen, bei unserem Projekt mit zu machen. Das ist nicht so einfach, wenn das Projekt erst in der Entwicklung steckt!

Durch dieses Projekt "Modellbau" wollen wir Jugendliche von ALG II Familien die Möglichkeit geben, ihre Freizeit bei uns sinnvoll zu verbringen.
Durch unser Projekt soll die handwerklichen Begabungen gefördert werden und eventuell dadurch die Berufswahl erleichtert werden. Deswegen brauchen wir Jugendliche, die sich für die Holzbearbeitung interessieren, sowie für den Beruf eines Elektrikers, oder eines Informatikers und nicht zu vergessen eines Modellbauers.
Interessierte für Holzbearbeitung ist nicht nur der Rohbau der Modelleisenbahn gemeint, sondern auch der Bau anderer Gegenstände.
Denn zukünftigen Elektriker brauchen wir für die vielen Anschlüsse und Leitungsverlegungen für die Modelleisenbahnanlage, die sehr Umfangreich ist.
Der zukünftige Informatiker übernimmt die Steuerung von Zügen, Signale, Weichen und beleuteten Objekte, da diese Anlage digital gesteuert wird.
Der Modellbauer darf sich dann mit der Landschaftsgestaltung befassen. Da es bestimmt nicht alles zu Kaufen gibt, ist hier sein Talent und Vorstellungsgabe gefragt. Zur Unterstützung wollen wir uns auch ein 3D Drucker zu legen.

Es kam dann der berechtigte Einwand, was die Jugendliche und Eltern machen sollen, die kein Interesse an einer Modelleisenbahn haben? So beschloss der Vorstand, dass auch andere Modelle, wie Schiffs- oder Flugzeugmodelle gebaut werden können. Wer zum Bauen überhaupt kein Interesse hat, kann deswegen trotzdem kommen.

Es wäre wünschenswert, wenn sich Handwerksbetriebe beteiligen könnten, um die Jugendlichen mit Ihrem Fachwissen zu unterstützen und gegebenenfalls ihnen das Handwerk näher zu bringen. So können Jugendliche die sich dann für den Handwerksberuf entscheiden, nach ihrer Schulausbildung schneller einen Lehrvertrag bekommen, da sie ja schon den Handwerksbetrieb kennen.
Das hat mehrere Vorteile.
Nach dem Schulabschluss haben sie gleich eine Lehrstelle und werden nicht gleich Arbeitslos. Die Jugendliche wissen, was in der Lehre auf sie zu kommt und brechen ihn nicht vorzeitig ab.
Für den Handwerksbetrieb hat es den Vorteil, dass sie talentierten Nachwuchs für ihr Handwerk bekommen, die sich für den Beruf entschieden haben.

Soweit so gut!
Bei den Vorbereitungen zu dem Projekt "Modellbau" kam einigen noch zusätzliche Bedenken. So stellte sich die Frage, in wie weit wir behinderte - oder Flüchtlingsjugendliche berücksichtigen können?
Das fängt ja schon mit einem behindertengerechten Zugang und - Toiletten an, oder bei den Flüchtlingen an der Sprachbarriere.

Da das unser Verein nicht alles alleine Stemmen kann, brauchen wir Fachleute, die sich ehrenamtlich um die Jugendliche kümmern und das Projekt unterstützen.
Dazu brauchen wir auch finanzielle Unterstützung durch die Stadt Potsdam und dem Land Brandenburg, da unser Verein kaum in der Lage sein wird, das Projekt zu finanzieren.


Bitte Helfen und Unterstützen Sie uns!


Wenn Sie mithelfen wollen, hier unsere Bankverbindung:

Spendenkonto:
HARTZ IV Betroffene e.V.

Konto:
Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam
Kontonummer:
1000843005
Bankleitzahl:
16050000
IBAN: DE14 1605 0000 1000 8430 05

Kennwort: Modellbau

Liste von Sponsoren:

Modelleisenbahn München GmbH
Kronstadter Str. 4
81677 München

Auhagen GmbH
OT Hüttengrund 25
D-09496 Marienberg


Digital-Bahn
Sven Brandt
Schenefelder Landstrasse 54
25421 Pinneberg
Tel: +49 1522 / 6911545
Fax: +49 4101 / 8123072
www.digital-bahn.de
shop@digital-bahn.de


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü