HARTZ IV Betroffene e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


März 2018

Projekte Aktuell > Modellbau > Modellbahn

Am Wochenende hatte ich mal wieder Zeit, an der Modelleisenbahn weiter zu bauen. Nach dem die Wendeschleife mit Gleisen ausgelegt ist, ging es daran, die anderen Gleise auf dem Abschnitt der Modelleisenbahn voran zu bringen.
Um an die unteren Gleise heran zu kommen, musste ich den oberen Teil wieder abschrauben, da ich sonst die Befestigungen der Gleise nicht hin bekommen hätte. Nach dem ich das untere Gleis bis zum Wendekreisende verlegt hatte, kammen die oberen Gleise dran. Dort brachte ich auch gleich zwei Anschlussgleise an und probierte das ganze mit der Probelock.
Dann ging es mit der Verlegung der Kreuzung und der Weichen weiter. Zu meiner Überraschung passte das mal wieder nichts. Also musste ich so lange rumhantieren, bis ich eine Lösung hatte.
Das ist aber noch nicht die endgültige Lösung, da ich ja noch nicht die Steuerung der Weiche habe.
Das wird aber noch eine weile dauern, da das Geld für das Projekt ausgegeben ist.

Modelleisenbahnfortschritt von der vergangenen Woche!


In der vergangenen Woche verhandelte ich auch mit verschiedenen öffentlichen Trägern für einen Raum für unsere Projekte im "Modellbau". Wie zu erwarten war, hatte keiner einen Raum für uns frei.
Zur Finanzierung des Projekts "Modellbau" rief ich diese Woche bei der ILB an und fragte um Unterstützung. Leider kann uns die ILB bei den Materialkosten von unserem Projekt nicht unterstützen. Was sie machen könnten, wäre die Druckkosten zu übernehmen, wenn das Projekt fertig ist. Da die Antragstellung kompliziert, Zeitintensiv und nee menge Kopien benötigt, wir es wohl zu keiner Antragstellung kommen.

Diesmal kramte ich in meinem Materialkarton für die Modelleisenbahn umher und entdeckte noch Hallensegmente von Auhagen. Da musste ich gleich ein Packet öffnen, um nach zu schauen, ob ich auch die richtigen Bahnsteige dazu habe und dass hatte ich. Was mir jetzt noch zum Glück fehlte, war der Bausatz von der Bahnhofshalle. So schrieb ich Auhagen an, ob sie das noch hätten, da es nicht mehr im Katalog zu finden ist. Leider antwortete mir Auhagen mir, dass sie das schon lange nicht mehr Herstellen.
Also begann die Suche in Internet. Auf der Seite von E Bay wurde ich dann fündig. Mit was ich nicht gerechnet hatte, dass der Bausatz für 59,90 € Angeboten wurde, obwohl er Original knapp 18,00 € kostete. Zum Glück !? bekam ich den Bausatz für 40,00 €. Das war auch leider die einzige Möglichkeit, das Teil noch zu bekommen.
Dadurch dass ich den Bausatz bekommen hatte, musste ich auch gleich wieder die Gleisverlegung verändern. Das wird aber nicht die letzte Gleisänderung sein. Ich muss jetzt erst einmal wieder Geld auftreiben, um die Tunneleinfahrten bezahlen zu können. Dann kommt noch die Weichen hinzu, sowie die Weichensteuerung und Fahrtrichtungsanzeigen. Wenn ich dass alles habe, kann ich die Gleise vom ersten Abschnitt zuverlässig verlegen.
Auch diese Woche kamen die ersten Drahtrollen an. Die schwarzen und weißen Drahtrollen wurden gleich für den Fahrstrom reserviert.

Da ich dort nicht mehr weiter kam, machte ich mich daran, die Oberleitungen der zwei anderen Strecken zu bauen. Die Oberleitung für die untersten zwei Spuren war schnell gebaut. Dann wurde der Abstand zwischen Gleich und Oberleitung eingestellt und mit einem Wagen mit Stromabnehmer probiert.
Bei der oberen Spur war das dann nicht mehr so einfach. Zwar begann ich die Oberleitung genauso zu bauen wir bei der Spur darunter, aber das ging in die Hose. Nach dem ich die Schienstränge angeschraubt hatte, ging es daran, sie ein zu bauen. Leider klappte es nicht so, wie ich mir das Vorgestellt hatte. Einige Gewinndestangen waren zu klein und es kamen noch einige hinzu, um auch die Oberleitung in die richtige Position zu bringen. Das war dann eine weniger erfreuliche Arbeit, da alles sehr eng war. Aber ich schaffte es trotzdem und montierte die Oberleitung fest an die Gewindestangen. Wie immer wurde dann die Höhe der Oberleitung eingestellt und mit einem Waggon mit Oberleitung ausprobiert. Das war's dann erst mal, bis wir wieder Spenden bekommen.

Das neuste von der Modelleisenbahn


Es gibt schon wieder eine Änderung der Gleisverlegung.
Ein interessierter der Modelleisenbahn machte den Vorschlag, einige Weichen durch Doppelkreuzungen zu ersetzen. Die Doppelkreuzungen sind aber doppelt so Teuer, wie eine Weiche. So probierte ich hin und her, bis ich die richte Gleisverlegung hin bekommen habe. Und dass aller wichtigste, es Kostet nicht mehr Geld!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü