HARTZ IV Betroffene e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Liga Berlin

Bilder > 2019

Liga Berlin


Die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege


Um 09:30 Uhr wurden die Teilnehmer von Oliver Bürgel, Landesgeschäftsführer AWO Landesverband LIGA der Freien Wohlfahrtspflege.

Dann gab es eine Einführung in das Thema "Speed Geeking" mit den LIGA-Fachreferent*innen Wohnungsnotfallhilfe

Nach der Pause ging es mit den fünf Arbeitsgruppen weiter. Ich hatte mich für die Arbeitsgruppe "Medizinische Versorgung" entschieden.
Hier waren nicht nur die Wohlfahrtsverbände vertreten, sondern auch Politiker vom Senat, sondern auch Hilfsorganisationen und einige Ärzte, die mit der Behandlung von Obdachlosen zu tun haben.
Bei der angeregten Diskussion brachte ich auch unsere erarbeiteten Punkte von unserer Arbeitsgruppe mit ein. Am interessantesten waren aber die Berichte von den Ärzten und dem Professor. Sie erzählten von den Schwierigkeiten der Behandlung und Nachsorge von Obdachlosen. Am meisten regte mich aber auf, dass die behandelnden Ärzte sich Strafbar machen, wenn sie Obdachlosen Medikamente verschreiben, was ein unhaltbarer zustand ist.

Aber auch die behandelnden Ärzte stellen Forderungen an die Politik:

Wie immer, bessere Bezahlung von Ärzten die Obdachlose behandeln.
Schwer erreichbare Termine für psychisch erkrankte Obdachlose.
Mehr Anerkennung von der Notfallversorgung von ehrenamtlichen Ärzten und Schwestern.
Keine Strafbarkeit von Ärzten bei der Abgabe von Medikamenten
Spenden für Medikamente sind teilweise Strafbar und muss daher neu geregelt werden.
Maßnahmen gegen das steigen von Drogenproblemen.
In den Obdachlosenunterkünften eine bessere philologische Betreuung von Obdachlosen.
Fehlende Nachbetreuung von physisch erkrankten Obdachlosen.
Wachschutz in den Kliniken, da mit Übergriffen von Obdachlosen gerechnet werden muss.

Zum Schluss der Veranstaltung gab es noch einmal eine Diskussion über die einzelnen Ergebnisse der Arbeitsgruppen.
Leider gab es kein Ergebnisprotokoll und auch keine Forderung an die Politik, diese Missstände zu ändern.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü