HARTZ IV Betroffene e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Kiezfest

Bilder > 2015 > Teil 3

Kiezfest auf dem Rudolfplatz


Auch in diesem Jahr fand von „Rudi“, das Kultur- und Nachbarschaftszentrum organisierte Kiezfest auf dem Rudolfplatz statt.
Auch in diesem Jahr bekam unser Verein eine Einladung von „Rudi“, die wir Dankend annahmen. Nach der Ankunft ging es gleich daran, den Stand mit Infos und Bilder aus zu statten.
Uns gegenüber war gleich der wichtigste Stand vom ganzen Fest. Hier gab es was zu trinken und zum Essen. Also kratzte ich meine letzten Euro zusammen und leitete mir ein Steck mit Kartoffelsalat, was ganz lecker schmeckte.
Es kamen auch einige Leute an unserem Stand, um sich über Hartz IV zu erkundigen. Leider kamen nicht so viele wie wir erhofft hatten, da es zu viele Veranstaltungen in Berlin waren.
Um 18:00 Uhr bauten wir unsern Stand wieder ab, da auf dem Nachhauseweg das große Gewitter los ging.

Hier der Bericht von Detlef Zöllner:
Sehr geehrte Damen und Herren,

am 27. Juni 2015 fand in der Zeit von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr auf dem Rudolfplatz das diesjärige Kiezfest des RuDi-Nachbarschaftszentrums statt. Bis kurz vor Beginn war noch nicht klar, ob das für seine Familien- und Kinderfreundlichkeit bekannte Fest auch im Freien stattfinden konnte. Immerhin war der an diesem Sonnabend der Siebenschläfer angesagt und das Wetter hatte uns in den vergangenen Tagen und Wochen nicht gerade mit Sonne und sommerlichen Temperaturen verwöhnt.

Zumindest blieb uns an diesem Nachmittag bis kurz vor 19:00 Uhr der Regenschirm erspart und somit konnte sich jung und alt an den vielen Ständen und an der Bühne fröhlich bei Sport und Spiel entspannen. Walli Wenk und Gerhard Maurer sowie die vielen Helfer hatten dann wieder für eine gute Versorgung am Grill und mit Getränken sowie Kuchen gesorgt. Trotz der unsicheren Wettervorhersage hatten sich auch in diesem Jahr wieder 300 Gäste auf dem Kiezfest eingefunden. Für die Betreuung unserer Kleinsten hatte das RuDi-Nachbarschaftszentrum mit Hilfe der Betreuer aus dem Kindergarten "Nische" und Eltern gesorgt, damit diese am Fest teilnehmen konnte.

Großen Zuspruch fand der gemeinsame Stand der Hartz IV-Beratungsstellen aus dem RuDi-Nachbarschaftszentrum und aus der Partnerstadt Potsdam in Brandenburg, der in diesem Jahr unter dem Motto "Hartz IV - Land Armut" stand. Hier wurden von den Sozialberatern Detlef Zöllner und Jürgen Weber neben Broschüren, Flyer und Gesetzbüchern zur Arbeitsmarktproblematik und Hartz IV angeboten und auch viele kritische Schaubilder zur Politik der Bundesregierung gezeigt. 23 KundenInnen beteiligten sich an der regen Diskussion. Mit der Sozialarbeiterin Sanda Wagner konnte an diesem Nachmittag auch die 10.000. Kundin der Hartz IV-Beratungsstelle im RuDi-Nachbarschaftszentrum begrüßt werden. Hilfe leistete auch der Rechtsanwalt Manuel Koch, der einen Stand des Kulturraumes "Zwingli-Kirche" betreute und freundlicherweise auch als Hartz IV-Anwalt zur Klärung von Kundenproblemen mit beitrug.

Ein Aufatmen gab es dann noch am Abend: Der Berliner Senat hatte meine beiden Petitionen zur zur Obdachlosenproblematik und zur Freigabe der Jobcenter-Telefonlisten abgeholfen und die Berliner Jobcenter zur Herausgabe der Daten an die Piratenfraktion verpflichtet.

Mit freundlichen Grüßen

Detlef Zöllner
Grünberger Straße 48A
10245 Berlin
Mobil: 01742348623
httw://beratung.rudizentrum.de/



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü