HARTZ IV Betroffene e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


August 2018

Projekte Aktuell > Modellbau > Modellbahn

Nach dem jetzt das vierte Segment aufgestellt wurde, gingen wir auch gleich ans Werk!
Zuerst schauten wir und verschiedene Wassermühlen an, die auf unserer Platte aufgestellt werden soll.
Danach ging es auch gleich daran, an zu zeichnen, wo nachher die Brücken hin kommen sollen.
Die Verlegung von dem anderen Segment konnten wir auch fertig stellen.

Um den Hintergrund von den beiden Segmenten besser darstellen zu können, habe ich mal Bilder mit Felsen und Wasserfall hin gehangen.
Weiter ging es mit den Vierkandhölzern.
Nach dem ausmessen, wurden die ersten Hölzer auf ihren Platz angeschraubt und die Brücke angepasst.
Bei der hintersten Brücke gab es die nicht in einer zweigleisigen Ausführung. So mussten dann vier Kanthölzer hin. Um den genauen Abstand der Brücke zu gewährleisten, wurden Abstandshölzer angeschraubt.
Danach kamen die anderen Brücken rann. Hier mussten erst zu zufahren angebracht werden, da eine kleine Nut für die Brücken eingerfräst werden musste.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Wie man unschwer an den Bildern sehen kann, war die Vorgaben zum verlegen der Gleise doch nicht passend und mussten beseitigt werden.
Das war nötig, um die Speergleise einbauen zu können. Die sind wichtig, da genau dort später der Zug automatisch halten soll.
Zu unserer Freude bekamen wir die Platte für unser viertes Segment geliefert. Dort zeichnete ich mit verschiedenen Farben den Gleisverlauf auf.

Leider stellte sich auch bei anderen Gleisverlegungen Fehler ein, die behoben werden mussten.
Dann ging es im oberen Bereich weiter. Zuerst wurde die Weiche bearbeitet, dann verlegt und mit der Weichenanzeige verbunden. Da wir dann auch noch die Meldegleise bekommen hatten, konnten wir die Gleisverlegung oben abschließen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü