HARTZ IV Betroffene e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


August

Artikel > 2015

31.08.2015

Einladung


Unser Verein wird 10 Jahre alt!


Zu diesem Anlass haben wir uns gedacht, wir Feiern nicht alleine, sondern auch mit anderen Vereinen, Verbänden und Bürgerinitiativen.

Daher möchten wir Sie einladen zu kommen und Ihren Verein, Verband oder Bürgerinitiativen vor zu stellen und auch mit uns zu feiern.

Am 12.09.2015 um 14:00 Uhr geht es am Bürgerhaus am Schlaatz los und Endet um 18:00 Uhr.

Wir würden uns freuen, wenn Sie kommen könnten und uns über Ihr kommen eine Woche vorher unterrichten könnten.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Weber
HARTZ IV Betroffene e.V.
------------------------------------------------------------------------------------------------

Montagabend ist Demoabend

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Heute wird gehungert!


Der Regelsatz ist nur für 30 Tage berechnet!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
30.08.2015

Beratungstag in Pfaffenhofen

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
26.08.2015

In eigener Sache


Übermorgen (Freitag) bin ich in Pfaffenhofen und Berate ALG II Bezieher von 08:00 bis 17:00 Uhr. Wer sein Bescheid unverbindlich überprüfen lassen möchte, kann Morgen ohne Anmeldung vorbei kommen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sanktionshungern - Radio-Interview mit Ralph Boes |


https://www.youtube.com/watch?v=1Va_kISgeNg&feature=youtu.be

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kaum Arbeitsplätze trotz teurer Programme


Viele Millionen sind in brandenburgische Arbeitsmarktprogramme geflossen - doch viel bewirkt haben sie nichts. Die Zahlen sind ernüchternd, denn die Mehrheit der arbeitslosen Teilnehmer haben im Anschluss keinen sozialversicherungspflichtigen Job gefunden. Nun werden Forderungen nach einer Diskussion über den Sinn der Maßnahmen laut.

http://www.maz-online.de/Themen/Ausbildung-Beruf/Kaum-Arbeitsplaetze-trotz-teurer-Programme

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

100% Hartz IV Sanktion gerechtfertigt: 10 Bewerbungen pro Monat zumutbar


Ein Berliner Hartz IV Empfänger wurde mit einer Vollsanktion (100% Leistungskürzung) vom Jobcenter bestraft, da er die in der Eingliederungsvereinbarung geforderte Anzahl von zehn Bewerbungen monatlich nicht nachwies.

http://www.hartziv.org/news/20150820-100-hartz-iv-sanktion-gerechtfertigt-10-bewerbungen-pro-monat-zumutbar.html


Bemerkung: Das funktioniert aber nur, wenn das Jobcenter in Vorkasse geht, da im Regelsatz kein Geld für Bewerbungen vor gesehen ist.
------------------------------------------------------------------------------------------------

Eineinhalbjährige Bewährungsstrafe für 34-Jährigen


Das Amtsgericht Schweinfurt hat einen Mann zu anderthalb Jahren auf Bewährung verurteilt. Er hatte im Januar eine Mitarbeiterin des Jobcenters in Bad Neustadt (Lkr. Rhön-Grabfeld) mit einer nicht scharfen Übungshandgranate bedroht.

http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/jobcenter-bad-neustadt-handgranate-100.html

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hartz IV: Die Machtspielchen der Jobcenter


Die Machtspielchen der Integrationskräfte (Jobcenter-Mitarbeiter) gegen die ALG II Bezieher treiben immer neue Blüten. Auch liegt ein großer Verstoß gegen den Sozialdatenschutz vor. Es wird von dieser Arbeitslosen-Verfolgungsbehörde und dessen Schreibtischtäter ein klares Feindbild gegen Hartz 4 Empfänger geschaffen.

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-die-machtspielchen-der-jobcenter-90016592.php

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wohnkosten sind das größte Problem der Berliner Arbeitslosen


Der Beratungsbus der Berliner Wohlfahrtsverbände ist auch in diesem Sommer wieder sechs Wochen lang auf Jobcenter-Tour. Die mobile Beratungsstelle macht vor allen Berliner Jobcentern Station. Fragen wie "Darf ich in meiner Wohnung bleiben?" oder "Was darf ich mir noch leisten?" können hier geklärt werden. Wir begleiten die Sozialarbeiter bei der Beratung zur Beratung.

http://www.morgenpost.de/berlin/article205602869/Wohnkosten-sind-das-groesste-Problem-der-Berliner-Arbeitslosen.html

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was bei Hartz-IV in Berlin alles schief läuft


Jobcenter verschlampen Papiere, zahlen zu wenig und lassen warten. Sozialarbeiter versuchen zu helfen. Ihr Motto: "Irren ist amtlich - Beratung kann helfen"

http://www.bz-berlin.de/berlin/was-bei-hartz-iv-in-berlin-alles-schief-laeuft

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn der Bürgermeister zur Tafel muss


Holger Klukas lebt von Hartz IV - und ist Chef einer Gemeinde. Belohnt wird er für das Ehrenamt nicht.
Auf der Holzbank hinter seinem Häuschen sitzt Holger Klukas am liebsten. Von hier aus beobachtet der Bürgermeister mit dem Fernglas die Kraniche, die fast jedes Jahr unten in der morastigen Senke brüten. Hier ertappt sich Klukas manchmal bei dem Gedanken, wie fein ein Wintergarten aussehen würde, wenn er genug Erspartes dafür hätte.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/arbeitslosigkeit-wenn-der-chef-zur-tafel-muss-1.2614726

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

christian.goerke@dielinke-brandenburg.de


Sehr geehrter Genosse Görke,

heute möchte ich Ihnen eine Mail zusenden.
Mein Vereinskollege aus Bayern berichte mir, dass vor kurzen eine Vorstandswahl der BAG HARTZ IV stattfand. Ich war sehr überrascht davon zu hören, da ich ja Mitglied dieser Partei bin und seit 10 Jahren für die Rechte der ALG II Empfänger kämpfe.
So war ich jetzt auf der Webseite der Linken und musste feststellen, dass es keinen Landesverband HARTZ IV gibt!
Deswegen möchte ich Sie bitten, mich zu unterstützen, ein Landesverband zu gründen.

Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Weber
Vorstandsvorsitzender
HARTZ IV Betroffene e.V.


PS.: Warte seit 02.07.2015 auf eine Antwort!
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
24.08.2015

Montagabend ist Demoabend

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
23.08.2015

Gleichberechtigte Teilhabe verwirklichen!


Erwartungen des Deutschen Vereins an ein Bundesteilhabegesetz

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hartmut Seifert, Marc Amlinger, Berndt Keller


Selbstständige als Werkvertragsnehmer


Ausmaß, Strukturen und soziale Lage

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Referentenentwurf der Bundesregierung


Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch und anderer Vorschriften

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beschäftigte verlieren gegen Klinikum-Tochter


Dieses Urteil könnte richtungsweisend sein. Am Arbeitsgericht Brandenburg gingen nun die ersten Prozesse zu Ende, in denen um den Mindestlohn gestritten wurde. Vier Beschäftigte des Klinik-Service-Center Brandenburg (KSC), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft des Städtischen Klinikums, hatten dort gegen ihren Arbeitgeber geklagt - erfolglos.

http://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Beschaeftigte-verlieren-gegen-Klinikum-Tochter

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hartz IV-Empfänger klagen


Wer sich in der Arbeitstherapie etwas dazu verdient, bekommt seit Einführung des Mindestlohns weniger Geld vom Jobcenter. Das hängt mit der unklaren Rechtslage zusammen

http://www.augsburger-allgemeine.de/neuburg/Hartz-IV-Empfaenger-klagen-id35214817.html

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hartz IV: Die unglaublichen Schikanen der Hamburger Jobcenter


Wenn Du in Hamburg als Mann mit einer Frau in einer Wohngemeinschaft lebst, hast Du vom Amt echte Probleme zu erwarten. Nötigungen sind mittlerweile an der Tagesordnung und Geld gibt es nur noch nach einem Rechtsstreit. Hartz IV zu bekommen ist kein Zuckerschlecken.

https://www.facebook.com/groups/201002506749843/permalink/451480401702051/

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die deutsche Pressefreiheit ist ein Fall für die UN


Ob Netzpolitik-Affäre, Heckler & Koch oder Vorratsdatenspeicherung: Wie die Bundesregierung mit Journalisten umgeht, zeugt von einem gefährlichen politischen Klima.

http://www.zeit.de/kultur/2015-08/netzpolitik-pressefreiheit-10nach8

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gestern zu Gast bei Ralph


Gestern besuchte ich Ralph, der sein Tisch zwischen Adlon und Bandenburger Tor aufgestellt hatten. Ich hatte Ralph von unserer Projekten berichtet und es über sein Sanktionshunger. Leider herrschte großer Andrang bei Ralph, so dass wir wenig Zeit hatten zum Reden und nur noch ein paar Fotos machen konnten, bevor die nächsten kamen.
Ich wünsche Ralph viel Erfolg mit seiner Aktion und das das Sanktionssystem bald verschwindet!


17.08.2015

Montagabend ist Demoabend


Bilder und Bericht unter: Bilder/2015/Teil3/Montags.

16.08.2015

In eigener Sache:


Hier sind die Antworten vom Landtag Brandenburg auf unsere Petition zur Finanzierung von unabhängigen Beratungsstellen.


Antwort 1 vom 15.07.2015


Antwort 2 vom 12.08.2015

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
An alle ALG II Bezieher mit schulpflichtigen Kinder: Überprüfen Sie Ihren Bescheid, ob für diesen Monat das Schulgeld mit dabei ist!
Wenn nicht, kommen Sie zu unserer Beratungsstelle und wir helfen Ihnen!
----------------------------------------------------------------------------

Zur Anrechnung von Nachzahlungen aus SGB II, SGB XII und AsylbLG im jeweils anderen System

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Feststellung von Einkommen aus selbständiger Tätigkeit nach den Vorschriften der Grundsicherung für Arbeitsuchende

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Grausame Praxis" der Jobcenter


Nach Besuch bei Anti-Hartz-IV-Aktivisten: Linke-Chefin fordert Arbeitsministerin zum Handeln auf


Am Mittwochabend besuchte die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, den von Hartz IV Betroffenen und Gegner des Zwangssystems Ralph Boes bei seiner öffentlichen Aktion vor dem Brandenburger Tor in Berlin. Boes nimmt seit 45 Tagen keine Nahrung zu sich. Seit 2013 bekommt er keinerlei Leistungen mehr vom Jobcenter.

https://www.jungewelt.de/2015/08-14/042.php

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das neuste von Detlef Zöllner von Rudi Nachbarschaftshilfe Berlin


Sehr geehrte Damen und Herren,
das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen (OVG) hat mit Urteil vom 16.06.2015 unter den Az.: 8 A 2429/14 entschieden, dass Hartz IV Empfänger keinen Anspruch auf Einsicht in die Telefonlisten mit den Durchwahlnummern der Kölner Jobcenter Mitarbeiter haben.

Sehr geehrte Damen und Herren,
das Bundessozialgericht in Kassel hat die Rechte von Hartz IV Betroffenen gestärkt. In einem aktuellen Urteil gaben die Richter einer Klage statt. In einer juristischen Auseinandersetzung mit einem Jobcenter hängt die Notwendigkeit eines Beistandes durch einen Anwalt nicht vom Streitwert ab.


Sehr geehrte Damen und Herren,
das bundesweit geltende Asylbewerberleistungsgesetz sieht vor, dass Flüchtlinge das erhalten, was sie brauchen, um ihr Existenzminimum zu sichern: Essen, Unterkunft, Heizung oder Körperpflegeartikel gehören dazu.

Sehr geehrte Damen und Herren,
wurden Hartz IV Leistungen überzahlt, dann sind diese lediglich innerhalb eines Jahres rückforderbar. Das urteilte Sozialgericht Gießen (SG) (Az.: S 22 AS 629/13).

Sehr geehrte Damen und Herren,
das zuständige Referat im Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat die Hartz IV-Beratungsstelle im RuDi-Nachbarschaftszentrum darüber informiert, was für Möglichkeiten der Leistungsbezieher hat, wenn er seinen Personalausweis verloren hat:
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Antwort der Bundesregierung


auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Christian Kühn (Tübingen), Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, Annalena Baerbock, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Drucksache 18/5345 -
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn Chris Kühn


Mitglieder des Deutschen Bundestages


Viele Kommunen tun es, Nordrhein-Westfalen tut es, viele europäische Nachbarstaaten tun es: Sie erstellen Statistiken über Wohnungs- und Obdachlosigkeit.
------------------------------------------------------------------------------------------------

10.08.2015

In eigender Sache!


Diese Woche bin ich auf Schulung und bin daher nicht erreichbar! Weder telefonisch noch am Freitag zur Beratung!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Freunde kann ich mir nicht mehr leisten"


Deutschland ist für die ÖVP ein Vorbild: Der Potsdamer Weber ist seit 14 Jahren arbeitslos und lebt seit zehn Jahren von Hartz IV


http://derstandard.at/2000020400755/Langzeitarbeitslos-in-Berlin-Freunde-kann-ich-mir-nicht-mehr-leisten


Sehr geehrter Herr Weber! Ich habe durch einen Bericht in der österreichischen Tageszeitung "der Standard" von ihnen und ihrem Kampf erfahren. Ich möchte ihnen auf diesem Weg mitteilen, daß ich sie als modernen Robin Hood sehe. Ihre Sache ist richtig und muss fortgeführt werden. Sie zeigen, daß auch ein kleiner Bürger sich gegen die Staatlichen Repressalien zur Wehr setzten und Erfolge erzielen kann. Ich selbst bin zwar nicht Arbeitslos und die Situation in Österreich ist noch nicht mit der in Deutschland vergleichbar. Ich denke aber, dass sie sich über positiven Zuspruch freuen und diesen in ihrer Situation brauchen und Verdient haben. Sie sind ein Vorbild für Menschen die sich nicht nur in Deutschland in der gleichen Situation befinden, oder vlt. früher oder später ein ähnliches Schicksal erfahren. Behalten sie ihre Stärke und lassen sie sich nicht unterkriegen. Mit den besten Wünschen aus Wien!
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

GEGEN HARTZ IV AKTIVIST WURDE ZUSAMMENGESCHLAGEN


Seit Jahren kämpft Manfred Meier aus Herne gegen das Unrechtssystem Hartz IV. Doch der Gegner ist mächtig und schreckt offenbar vor nichts zurück. Man schnitt ihm mit Polizeigewalt unrechtmässig den Strom ab, erteilte ihm im Jobcenter Hausverbot, liess ihn 2 Winter ohne Heizung und ohne Warmwasser ausharren. Nun wurde der Aktivist überfallen und geschlagen.

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/gegen-hartz-iv-aktivist-wurde-zusammengeschlagen-7361661.php

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
04.08.2015

Montagabend ist Demoabend

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

11 Jahre AGSUS


Am Samstag waren wir zum Geburtstag der Aktionsgruppe gegen soziales Unrecht Senftenberg (AGSUS) eingeladen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

JOBCENTER VERWEIGERT SEIT 2 JAHREN AUSBILDUNG


Luise Müller: Jobcenter Erfurt verweigert seit 2 Jahren einer ausgebildeten Fachkraft mit staatlichen Abschluss und IHK Abschluss die Weiterbildung und Bildungsgutschein

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/jobcenter-verweigert-seit-2-jahren-ausbildung-7361658.php

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gegen Hartz-IV: Montagsdemo auf dem Museumsplatz in Gera


Die meisten der Aktivisten erinnerten daran, dass mit der Einführung der Hartz-IV-Gesetze eine massenhaft ansteigende Armut einherging.

http://gera.otz.de/web/lokal/politik/detail/-/specific/Gegen-Hartz-IV-Montagsdemo-auf-dem-Museumsplatz-in-Gera-205549118

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hartz IV spaltet die Deutschen immer noch


4,4 Millionen Menschen beziehen in Deutschland Hartz IV. Auch zehn Jahre nach der Einführung der Grundsicherung sind die Meinungen geteilt

http://derstandard.at/2000020007727/Hartz-IV-spaltet-die-Deutschen-immer-noch?ref=rss

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

HARTZ IV: VORSICHT RÜCKFORDERUNGEN & AUFRECHNUNGEN


Hartz IV: Vorsicht bei Rückforderungen und Aufrechnungen

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/anrechnungalgii887223.php



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü